Freitag, 20. Oktober 2017

Wanderung durch den bunten Herbstwald

Bestimmt wartet ihr schon auf die Fortsetzung von unserem letzten Post. Jaaa, wir sind wirklich noch im Wald angekommen. Allerdings haben wir ein bisschen gemogelt. Herrchen hat uns nämlich ein Stück mit dem Auto gefahren. Wir wollten ja einen ganz langen Spaziergang machen. Ein bisschen Rücksicht müssen wir da schon auf unser Lottchen nehmen.
Lotte
An diesem sonnigen Oktobertag empfing uns der Wald in seinen schönsten Farben. Extra für uns hatte er sich schmuck gemacht. Die Sonne lachte vom Himmel und das Gras war vom Morgentau noch nass. Genau die richtigen Vorraussetzungen für eine ausgedehnte Wanderung.
Waldspaziergang
Es wurde eine Wanderung mit vielen Ahhhhs und Ohhhs, es gab viel zu schnuppern und zu sehen. Die Menschen machten soooo viele Fotos und jetzt können wir uns gar nicht entscheiden, welche wir euch zeigen. Vielleicht gibt es noch eine Fortsetzung ... wenn ihr mögt.
kleiner Hund im großen Wald
Etwas diesig war es noch als wir los liefen.
Der Wald im Herbst
Aber bald gab es nur noch blauen Himmel und zwitschernde Vöglein. Ach ja, und die Rehe, die aufsprangen als wir kaum fünf Minuten unterwegs waren. Am Beginn unserer Wanderung haben wir noch einige Radfahrer gesehen. Später standen die Räder am Waldrand und die Fahrer waren mit Körben bewaffnet im Wald verschwunden.
Emma
Uns störte das nicht. Wir hatten ja unsere langen Leinen und Pilze wollten wir höchstens fotografieren und nicht sammeln. Soooo neugierig und aufgeregt waren wir. 
Ob hier die Fliegenpilze wachsen?
Laubwald im Herbst
Ab und zu raschelte und knackte es geheimnisvoll im Wald. Boah, war das spannend.
Waldspaziergang mit Beagle
Weil die Menschen nur Augen für das bunte Waldkleid hatten, hatten wir uns natürlich auch ein bisschen verlaufen. Aber wir hatten ja kein besonderes Ziel und wollten nur eine schöne Waldrunde laufen ... ach ja, und Fliegenpilze suchen. Da war das nicht so schlimm.
buntes Herbstlaub
Jetzt machen wir eine Pause. Lottchen muss sich ja auch mal ausruhen. Habt ihr Lust noch einmal mitzukommen? Wir müssen doch noch Fliegenpilze suchen. Ihr müsst aber ein bisschen klettern. Vom letzten Sturm lagen hier noch einige Bäume auf dem Weg. Uns gefällt das, wenn es über Stock und Stein geht. War auch gar nicht so schwer.
Sturmschaden im Wald
Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Dienstag, 17. Oktober 2017

Herbstzeit ist Pilzzeit

Jaaaa, das muss ausgerechnet unser Frauchen schreiben, die sich überhaupt nicht mit Pilzen auskennt. Alle Pilze lässt sie stehen, weil sie nicht weiß welche man essen kann. Aber Fliegenpilze, die kennt sie. Diese lustigen kleinen Dingerchen mit rotem Käppchen und weißen Punkten. Sie gehören einfach zum Herbst und sehen sooo schön aus. Dabei kann man die nicht mal essen. Pffft, manchmal sind unsere Menschen wirklich komisch.
Emma
Mönsch Frauchen, solche Fliegenpilze finden wir aber nicht auf der Wiese. Da müssen wir doch in den Wald gehen. Bis dahin müssen wir eine ganz schöne Strecke laufen. Ob Lottchen das schafft?
Lotte
Na klar schaffe ich das. Es ist so schönes Wetter und die Vöglein zwitschern so lustig. 
Da marschiere ich fröhlich drauf los. Außerdem gibt es doch unterwegs sooo viel zu entdecken und zu schnuppern.
Nasenarbeit beim Hund
 Also hier schnuppert es schon mal ganz interessant. Ob hier schon die Fliegenpilze wachsen?
Emmaaaaaa, komm schnell!
Emma und Lotte
Bin schon da *bremmmmms*
Guck dir das an. Da leuchtet was rotes.
Hilfe, was ist das denn?
ein Zwerg zwischen den Pilzen
Das sind tatsächlich Fliegenpilze. Aber wer guckt denn da zwischen den Pilzen durch?
Boah, wir werden beobachtet.
Hey, komm doch mal vor. Du brauchst nicht so schüchtern zu sein. Wir tun dir nichts.
Fliegenpilze häkeln
Auch wenn wir viel größer sind als du, zu kleinen Zwergen sind wir ganz lieb.
Herbstdekoration
Na siehst du. Bist doch ein niedlicher Zwerg. Och, du hast es aber hübsch hier, so zwischen den Pilzen, bunten Blättern und Kastanien. Sogar ein kleines Blümchen hast du.
gehäkelte Fliegenpilze mit Zwerg
Fliegenpilze gehören einfach zum Herbst und der kleine Zwerg hat ein schönes Zuhause bei den Pilzen.
Herbstdekoration mit gehäkelten Fliegenpilzen, bunten Blättern, Kastanien und Blüte
Ob wir dann wirklich noch im Wald ankamen erzählen wir euch beim nächsten Mal.
Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Woche.
Eure Emma und Lotte
verlinkt bei Häkelline

Samstag, 14. Oktober 2017

Über Bauernregeln

Endlich ist es soweit. Jetzt wird der Herbst schön und es wird noch ein goldener Oktober. Gestern war es zwar noch bewölkt, aber es fiel kein Regen mehr. Hey, das ist doch schon was. Und heute scheint die Sonne vom Himmel als ob es Sommer wäre. Das Beste ist, es soll ein paar Tage so bleiben! Jippiiiii!
Lotte
Im September haben wir unser Frauchen mit einer alten Bauernregel getröstet:
"Im September heiter´n Blick, schaut noch einmal der Mai zurück."
Na, im September hat das ja wohl nicht geklappt. Bestimmt haben sich die alten Bauern geirrt. 
Wir setzen einfach den Monat Oktober in die Bauernregel ein und schon stimmt es.
Bergamasker Mischling
Jetzt hat auch Lotte wieder Zeit zum schnuppern, Gras kauen und Faxen machen. 
Emma
Darum kann ich, die Emma, nun auch in aller Ruhe die Wiese ausmessen.
mit Hund unterwegs
Wir genießen einfach diesen kleine "Mai" mitten in der schönen Herbstzeit.
Beagle
Jaaa, jetzt gefällt auch unserem Frauchen der Herbst. Wenn sich das Laub der Bäume langsam verfärbt, sich die Gräser im Wind wiegen und die letzten Blumen blühen. (Emma saust gerade vorbei, bemerkt den kleinen Graben hinter den Blumen nicht und setzt gerade wieder zu einem Purzelbaum an *schade zu zeitig auf den Auslöser gedrückt*)
Hund auf der Wiese
Wir lieben die Raschelblätter, die jetzt endlich rascheln und nicht mehr matschig sind.
Hund im Herbstlaub
Aber Psssst, ihr dürft unserem Frauchen nicht die nächste Bauernregel verraten.
"Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter hinterdrein."
Baum mit Herbstlaub
Daran wollen wir noch gar nicht denken. 
Deshalb wünschen wir euch allen ein sonniges Wochenende.
Eure Emma und Lotte

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Für alle Snoopy Fans

Es wird höchste Zeit das wir euch mal wieder etwas über Snoopy berichten. Aus vielen Kommentaren und Mails wissen wir das ihr den kleinen Kerl genau so vermisst wie wir. Ach, ihr denkt bestimmt, wir würden uns nicht um Snoopy kümmern.
Das Wichtigste zuerst. Der Snoopy ist nicht verloren gegangen.
Lotte
Bei seiner Abreise blühten die Blumen, wie auf dem Foto, so herrlich. So lange ist das schon her. Die ersten beiden Urlaubsorte waren sehr schön und Snoopy erlebte viele Abenteuer. Aber dann geriet seine Reise ins stocken. So recht wissen wir gar nicht wie wir das formulieren sollen. Seit August ist Snoopy bei einer Gastfamilie im Norden Deutschlands, über die in diesem Jahr sämtliche Krankheiten herein brechen.
Emma
Das ist sehr traurig und wir wünschen auf diesem Weg allen Patienten gute Besserung. Snoopy ist bestimmt mit der Pflege der Zweibeiner voll beschäftigt und wenn er weiter reist wird er wohl seinen Doktortitel in der Tasche haben. Wir bemühen uns wirklich sehr um Snoopy, immer in der Hoffnung, das er vielleicht doch weiter reisen kann.
Emma und Lotte
Der E-Mail Kontakt ist zwar etwas holprig, aber Krankenpflege geht nun mal vor. Das verstehen wir sehr gut. Alle, die nun auf den Snoopy warten, bitten wir noch um etwas Geduld. Bitte seid uns nicht böse. Wir haben niemanden vergessen.
Damit der Snoopy-Entzug nun nicht all zu schwer wird hat das Fellmonsterchen, wo Snoopy schon Urlaub gemacht hat, eine kleine Bildergeschichte angefangen.
Bergamasker Mischling
Die einzelnen Kapitel werden nach und nach veröffentlicht. Den ersten Teil gab es HIER zu lesen und jetzt gibt es auch einen zweiten Teil.
Auch auf unserer Snoopy-Seite werden wir die einzelnen Links sammeln.
Hunde müssen bei jedem Wetter raus
Tja, und was gibt es bei uns Neues? Ihr seht es selbst.
Wettermäßig können wir bellen: Seehunde würden sich wohl fühlen *lach*
Aber die Wetterfrösche haben Besserung vorausgesagt und so hoffen wir noch auf einen goldenen Oktober.
Nasenarbeit bei Hunden
Matschefüße und Dreckbäuche kriegen wir nämlich auch ohne Platzregen hin. Da reicht das taunasse Gras am Morgen. Außerdem rennt Lottchen immer so schnell, wenn sie dunkle Wolken am Himmel sieht. Da kommt Frauchen kaum hinterher.
an der Leine laufen
Aber das ist ganz gut wenn SIE mal ordentlich außer Puste ist. Um so länger kuschelt sie dann mit uns auf dem Sofa *prust* Beim kuscheln hat sie natürlich auch alle Hände voll zu tun. Schließlich muss sie Bauchis streicheln. Für jede Hand ist ein Bauchi da. So muss das sein ;-)
Holunderbeeren
Euch wünschen wir eine schöne zweite Wochenhälfte 
und wir schreiben jetzt noch eine Mail an Snoopy.
Eure Emma und Lotte

Sonntag, 8. Oktober 2017

Abgesperrt

So gefällt uns der Herbst überhaupt nicht. Das Sturmtief Xavier hat bei uns ziemlich stark gewütet und seit dem regnet es jeden Tag. Wir sind froh mal eine Regenlücke für einen kurzen Spaziergang zu erwischen. Eingekuschelt auf dem Sofa haben wir in unserem gut gefüllten Archiv gekramt. Da sind doch tatsächlich noch Fotos vom September übrig geblieben.
Emma und Lotte
Als wir uns nicht entscheiden konnten in welche Richtung wir gehen. Ist ja schließlich überall interessant. Allerdings hatte ich, die Emma, schon gesehen das es da vorn nicht weiter ging. Da flatterte so ein Band im Wind.
abgesperrt
Ich muss gestehen, dass ich nicht der allermutigste Beagle bin und habe lieber Lotte vorgehen lassen. Der Fluchtweg muss ja auch immer abgesichert werden. Aus sicherer Entfernung habe ich das Flatterband angebellt. Lotte ist immer neugierig und hat keine Furcht.
neugieriger Hund
Sie ist einfach unter dem Flatterband durch gekrochen. Eijeijei, wenn Lotte das kann, wird es wohl nicht so gefährlich sein. Also bin ich vorsichtig hinterher gelaufen.
zwei Hunde unterwegs
Mit Lotte zusammen war das nicht schwer und gemeinsam haben wir versucht den Stab auszugraben. Aber dann hat sich Lotte einfach davon geschlichen und ich war alleine bei dem Flatterband. Jippiiii, das war gar nicht gefährlich.
der Beagle gräbt
Da hat Lotte gestaunt. Warum ist hier abgesperrt? Das ist wegen der wilden Hasen, hat Lotte geantwortet. Da hat sie mich doch veräppelt. Aber ich habe ihr mal gezeigt wie ein wilder Hase aussieht.
Rennen, die Lieblingsbeschäftigung von einem Beagle
Naaa, sind das Hasenohren oder nicht? Solche Fliegeohren habe nur ich. Dafür braucht Hund Beagleschlappohren. Deshalb kann Lotte das nicht.
Lotte, Bergamasker Mischling
Dafür kann Lotte das einseitige Winkeohr ... und das abwechselnd, einmal links und einmal rechts. 
Das ist Ohrenyoga. Ob diese Übung vielleicht das Gehör verbessert? 
Ach was, ein Beagle hat sein kleines Sturköpfchen und macht nur was er für sinnvoll hält.
Beagle
Außer ... es gibt Leckerchen.
Apropos Leckerchen, Frauchen könnte uns ruhig mal wieder eins ins Mäulchen schieben, wo wir doch jetzt gerade so kuschelig zusammen liegen und draußen schon wieder der Regen gegen die Scheiben trommelt. Wir hoffen das euch unsere Fotos trotzdem gefallen haben und wünschen euch noch einen kuscheligen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche. Vielleicht besinnt sich ja der Oktober noch und wird golden.
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Spiel und Spaß unterwegs

Da hat euch wohl die Lotte im letzten Post von meinem Stunt erzählt? Ich gebe es ja zu. Seit unsere Chaostage vorbei sind, bin ich, die Emma, wieder ein Guckindieluft. In die Furche am Wiesenrand bin ich schon oft gestolpert und neulich bin ich in eine tiefe Treckerfahrspur am Feldrand gekullert. Echt peinlich und ich bin jedes Mal froh das die Knipsmaschine das nicht sieht.
Aber ich bin nicht immer nur tollpatschig. Ich kann auch elegant sein.
Emma und Lotte
Da guckt! Herrchen hat gemeint, dass ich wie ein Lipizzaner (was auch immer das sein mag)  laufen kann :-). Sieht doch sehr elegant aus. Zum Beweis gleich noch mal? 
Das ist doch schon fast ein Kunststück.
Beagle
Lotte kann auch ein Kunststück. 
Lotte
Lotte kann einen Grashalm auf der Nase balancieren und manchmal versucht sie 
sich unsichtbar zu machen.
Hund versteckt sich
Klappt aber noch nicht ganz. Aber ich mache ihr die Freude und suche sie gaaaanz lange.
Hund sucht eine Spur
Wenn ich sie gefunden habe, freue ich mich wie verrückt. Dann tauschen wir und ich verstecke mich. Ich mache es aber nicht so schwer für Lottchen.
Beagle Emma
So findet sie mich schnell und vor Freude dreht sie eine Flitzerunde. Jaaa, nicht nur ich kann flitzen. Lotte kann auch wieder mit Fliegeohren durchs Feld flitzen ...
Hund rennt übers Feld
... und ich schaue ihr zu und freue mich. Zusammen haben wir viel Spaß unterwegs.
Hund hechelt
Eure Emma und Lotte

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...